Podcast Folgen- Archiv:

Tina Gerfer, Geschäftsführerin der Wilhelm Rasch Maschinenfabrik in Köln und Vizepräsidentin der IHK Köln, spricht über Frauen und Technik, die Herausforderungen durch ein Insolvenzverfahren, die Nachfolgeproblematik in Familienunternehmen und was sie antreibt für die IHK Köln sich ehrenamtlich zu engagieren.
Margot Schmitt, die Erfinderin der Traumrolle und vor allem bekannt durch den Fernsehsender QVC, erzählt aus ihrem Leben mit zahlreichen, sehr unterhaltsamen Anekdoten. Mit 83 Jahren ist sie immer noch Geschäftsführerin und wird unterstützt von 20 MA.
Smaro Sideri ist Anwältin für Arbeitsrecht und gibt wertvolle Tipps, worauf Frauen achten sollten, wenn sie planen in Elternzeit zu gehen! Wir diskutieren über verschiedene Möglichkeiten zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf und stellen Lösungsansätze vor.
“Man lebt für die Burg”, sagt Jeannette Gräfin Beissel von Gymnich über ihr Leben auf der mittelalterlichen Burg Satzvey in Mechernich, am Rand der Eifel, in NRW. Wir sprechen über Geister, das Hochwasser und die Folgen und warum ein tiefgefrorenes Beef Wellington über den Steinboden rollt(e).
Comedian Amjad Abu-Hamid gibt einen ernsten Tipp an Unternehmer! Wie kam Amjad zur Comedy und was hält er vom Kölner Karneval? Welche Rolle spielt Religion in seinem Comedy- Programm? Und woher nimmt er überhaupt seine Inspirationen für neue Gags? Seine Tourneeplan findet ihr auf seiner Webseite: amjad-comedy.de
Autor Speaker und Unternehmensberater Markus Milz verrät uns wirksame, praxiserprobte Tipps für mehr Erfolg im Vertrieb. Er sagt: “Das ganze Leben ist Vertrieb, selbst daten!”. Wir sprechen außerdem über die fünf unterschiedlichen Vertriebstypen und welcher davon für die UN am effektivsten ist…!
In dieser Podcast- Folge sprechen wir! mit Oliver Huther von der Cutmetall Group. “Ich war schon immer irgendwie ein Draufgänger”, sagt der GF. Er nimmt uns mit auf seinem von großen Höhen und Tiefen geprägten Weg als Unternehmer in der Recycling-Branche, den er schon viele Jahre bestreitet: denn selbständig hat er sich schon mit 18 Jahren gemacht…
Der Rösrather Unternehmer und IT- Experte Arkadius Wawrzinek beschreibt seine Migrations- Familiengeschichte und wie er es geschafft hat, sich als Newcomer zum IT- Systemberater für Unternehmen zu etablieren. Die Dreistigkeit der kriminellen Hacker Szene in der Cyber Welt ist erschreckend: da bekommen bereits erpresste Unternehmen Kundennummern von den Verbrechern!!! Ob und was ein Unternehmen tun kann, um sich vor solchen Attacken zu schützen, darüber sprechen wir in diesem Interview.
Was haben der Spitzen- BH “Paula” und der Slip “Theo” gemeinsam? Wozu sind Fehler im UN gut? Welche Vorteile hat ein Cashflow- finanziertes Unternehmenswachstum im Vergleich zu Venture Capital? Und warum sollte es eine gesetzliche Gebühr für Retouren im Online Versandhandel geben? Das und noch viel mehr frage ich Benjamin Sadler, Mitgründer und GF von erlich textil, einem Kölner Modelabel für nachhaltig produzierte Unterwäsche für Frauen und! Männer.
Im Gespräch mit der “Außenministerin” Jutta Kirberg von der Catering- und Eventfirma Kirberg GmbH aus Bergisch Gladbach/Köln geht es um den Einfluss der Rolling Stones auf ihren beruflichen Lebensweg, um die persönliche Einstellung zu Freizeit und Beruf, ob es eine Frauenquote braucht und die gravierenden Auswirkungen von Corona auf den Umsatz und die Existenz der Firma!
Bekannt aus der TV- Show Höhle der Löwen: VYTAL- Dr. Tim Breker, Cofounder und GF. Er verrät mir wie es hinter den Kulissen im Studio abgelaufen ist und ob sich der TV- Auftritt auf den Erfolg und die Sichtbarkeit des UNs überhaupt ausgewirkt hat. Da Mehrwegsystem VYTAL ist ein Impact Startup mit dem Anspruch den Müll beim Essen to Go zu reduzieren. Dabei ist das Kölner UN auf einem sehr guten Weg: mittlerweile konnten bereits über 2 Mio Einwegverpackungen dadurch eingespart werden.
Einhorn, Pferde oder Fussball? Monika Keuchel und ihr Mann haben in Overath ein eigenes Label für Kinde- und Jugendbettwäsche aufgebaut und verschönern damit Kinderschlafzimmer in ganz Deutschland. Die farbenfrohen Designs verkaufen sich als Online Business über Amazon mit siebenstelligen Jahresumsätzen und ! einem sehr überschaubaren Zeitaufwand. Wie ihr das gelang, berichtet die ehemalige Juristin sehr offen und überzeugend.
Anja Radermacher nimmt uns mit auf ihren Lebensweg, der sehr viel von früher Verantwortung für die jüngeren Geschwister, eigener Familiengründung und Care- Arbeit für die Großeltern geprägt war. Die Folge: in 2010 ein Burn Out mit anschließender Kur und Therapie. Wie sie ihr Leben danach gemeistert hat und welche Techniken ihr dabei geholfen haben, das erzählt Anja Radermacher sehr authentisch und inspirierend.
Wie hat Robert Schulze ein Unternehmen mit über 100 Mitarbeitern in den letzten 30 Jahren aufgebaut? Diese Frage stelle ich dem GF eines sog. systemrelevanten Unternehmens, denn die Reha Activ Gruppe versorgt Menschen mit gesundheitlichen Einschränkungen, sei es zuhause, im Krankenhaus oder in Alten- und Pflegeheimen. Standorte sind Köln, Gummersbach, Rösrath und Overath im Bergischen Land.
Warum reden wir über “Leichen im Keller”? Und vor allem über welche? Wie ist die ehemalige Herausgeberin des Lifestylemagazins ‘Tas” mit ihrer Insolvenz umgegangen? Und was haben erfolgreiche Menschen gemeinsam??? All diese Fragen beantwortet mit Anja Kuhn aus dem oberbergischen Wiehl in diesem spannenden Podcast Interview. Wir sprechen über ihre neue Berufung als Storytellerin und welche Rolle Archetypen dabei spielen!
In dieser Folge gibt es wertvolle Tipps für ein erfolgreiche Online Business Ideen von dem 9to5 Aussteiger Coach Stefan Müller aus Köln. “Es gibt so viele Möglichkeiten. Selbst wenn wir nicht viel Geld habe wie wir uns Wissen aneignen können, mit dem Internet, mit einem Bibliotheksausweis, etc. Es gibt am Ende nur einen einzigen Menschen, dem wir gegenüber Rechenschaft schuldig sind. Das sind wir selber!”
Mit dem Gastronomen- Ehepaar Stephanie und Daniel Lengsfeld vom ‘feinen’ Gasthaus Scheiderhöhe in Lohmar (Rhein-Sieg-Kreis) hatte ich sehr viel Spaß!!! Das Thema Essen ist so spannend und abwechslungsreich, dass daraus gleich zwei Folgen entstanden sind. “Wir verkaufen keinen Espresso, sondern wir verkaufen Lebensgefühl”, das ist die Philosophie der beiden. Während Daniel Lengsfeld in der Küche den Kochlöffel schwingt, was er im übrigen schon bei Tim Raue im Hotel Adlon als Küchenchef tat, regiert seine Frau (als Quereinsteigerin) sehr charmant den Service. Gemeinsam sind sie beruflich und privat ein tolles Team- das hört man auch im Podcast Interview.
“Mach Dein Hobby zum Beruf und Du hast immer Freizeit”- nach diesem Motto lebt Wolfgang Bosbach, ehemaliger MdB aus Bergisch Gladbach noch heute. Wir sprechen außerdem über seine Leidenschaft für den Karneval, welche Erwartungen der UN an die Politik, in welchen Bereichen sich Lobbyarbeit lohnen kann (Ironie off) und warum viele Bauprojekte eher im bayerischen Mittenwald als in NRW (siehe Leverkusener Brücke) umgesetzt werden. Und natürlich habe ich ihn nach der Geschichte mit Angela Merkel und der Waschmaschine bei Günter Jauchs Show “Wer wird Millionär” gefragt. Wer die noch nicht kennt, sollte unbedingt mal reinhören!!!
Im Gespräch mit Philipp Semmelroth aus Leverkusen bekommen wir viele wertvolle Tipps und Impulse aus seinem Buch: “55 Turbo Tipps für KMU” zu hören. Menschen kaufen von Menschen- und doch hat man oft das Gefühl, dass Vertrieb am Kunden erlernt wird und nicht vorher. Wer sich dagegen vorher schon auf seine Kundengespräche vorbereiten möchte, der hört rein in dieses Gespräch. Wir sprechen über Tricks für die erfolgreiche Kaltakquisition, den Wert von Rhetorik vs fachlichem Know how und das Dilemma des dritten Angebots!
Wer im Kölner Raum beruflich unterwegs ist und die Networking Plattform XING nutzt, der kennt sicherlich meinen Gast, Mr. Matching! Martin Müller. Er ist schon seit 2004 auf dieser Plattform aktiv und heute XING Ambassador der Regionalgruppe Köln mit fast 70.000 Mitgliedern. Sein Motto: “Online finden und Offline binden”, wurde schon häufig zitiert und ist nach wie vor für eine erfolgreiche Netzwerkarbeit gültig. Ein weiterer Ratschlag von dem Experten für Business Networking ist: “Kontakte sollten geknüpft werden, bevor man sie braucht”! Weitere nützliche Tipps gibt es hier auf die Ohren!
“Trinken Männer und Frauen in Gruppen unterschiedlich? Und was hat der Automobilkonzern Ford mit Alkohol zu tun?” Viele Fragen rund um das Thema Schnaps und andere Alkoholika, beantwortet mir Tino Müllenbach. Er ist der Ururenkel des Unternehmensgründers der bergischen Kornbrennerei “Hoffer Alter” in Rösrath- und damit das älteste, aktive Unternehmen (seit 1880!) der Stadt. Die Betriebsstätte der Brennerei ist in dem malerischen Hofferhof, der ein beliebtes Ausflugsziel im Bergischen Land ist. Die Führungen durch die Brennerei sind sehr zu empfehlen, da extrem kurzweilig mit anschließendem Aufenthalt im Probierraum 😉
Tinka Rohlfing von dem weiblichen Unternehmernetzwerk, die Aktiven Bergischen Unternehmerinnen mit Sitz in Bergisch Gladbach, stellt ein spannende Initiative vor: das Junge-Unternehmerin-Mentoringprojekt. Nach dem Motto: Im Tandem leichter zum Erfolg werden Frauen, deren Unternehmen oder Selbständigkeit noch jung ist, durch die erfahrenen Netzwerkmitglieder unterstützt. Die Frauen, die sich dafür interessieren, erfahren wie das Programm im einzelnen aussieht und wie sie sich dafür bewerben können.
Wie wird man vom Handwerker zum Unternehmer? Das erzählt mir sehr anschaulich und authentisch Hans-Jürgen Kautz. Er ist Dachdeckermeister und Geschäftsführer der Kautz GmbH, als auch Innungsvorstand und Vorstandsvorsitzender des Vereins “Gemeinsam für Rösrath”- und amtierender Kaiser!!! Wir sprechen zudem u.a. über das Ansehen des Handwerkers in unserer heutigen Gesellschaft, über Fehlerkultur und die Herausforderungen für Ehrenamtler.

Dieses Gespräch ist eine Motivationshilfe für jede Frau, die beruflich Orientierung sucht. Und um sich über die eigenen Talente und Wünsche Gedanken zu machen und zu hören, was alles möglich ist, wenn man/frau nur die persönlichen Ressourcen richtig nutzt. Ich spreche mit der vielseitigen Cristine Keidel über Altersvorsorge, Work-Life-Balance, ihr Web-Business, ihren Online-Shop www.crissys-orchideen.de, die Verbindung zur Reiterszene und ihre Leidenschaft für das lebenslange Lernen. “Ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt”, ist ihr Motto und bezeichnet sich selbst als eine in die Jahre gekommene Pippi Langstrumpf!